SELK Wolfsburg

Herzlich Willkommen

Gott spricht: Sie werden weinend kommen, aber ich will sie trösten und leiten. (Jer 31,9 – Monatsspruch November 2020)

Liebe Geschwister im Herrn, der Monatsspruch geht mir nahe. Ja, ich fühle mich angesprochen. Meine Familie habe ich vor Augen. Verschiedene Bilder aus der Zeit der letzten sechs Monate kommen hoch: COVID-Erkrankung, Quarantäne, Isolation, Krankenhausaufenthalte. Bilder, die den Schmerz wieder aufkommen lassen. Mir ist nach Weinen zumute.

Die Worte des Herrn aus dem Jeremia-Buch sind an die Israeliten gerichtet, die sich in der Gefangenschaft befinden. Sie sind weit weg von ihrer Heimat. Sie fühlen sich in der Fremde wie isoliert. Es scheint, keinen Ausweg zu geben. Tränen bedecken ihre Gesichter.

Ich lese die zweite Hälfte des Spruches: Aber ich will sie trösten und leiten. Der Herr sieht die Tränen seines Volkes. Sie lassen ihn nicht kalt. Gott will eingreifen. Er will helfen. Und das erste, was er tun will, ist Trost spenden. Er kann nicht gleich zur Tagesordnung übergehen. Es braucht Zeit, die Schmerzen zu lindern, die Wunden zu heilen, wieder neun Mut zu schöpfen. Und der eigentliche Trost besteht darin, dass er eine neue Hoffnung weckt. Der Herr stellt seinem Volk in Aussicht, es aus der Gefangenschaft herauszuführen. Dabei will Gott selber sein Volk mit starker Hand leiten.

Liebe Brüder, liebe Schwestern, der Herr spricht auch zu uns in seinem Wort. Er meint jeden von uns, die wir alle unser Päckchen zu tragen haben. Er hat alle im Blick, denen nur das Heulen bleibt. Ja, der Herr will uns trösten. Jede Träne ist bei Gott gezählt. Er will uns aufrichten, uns einen Neuanfang ermöglichen.

Ich wünsche uns allen, dass der Herr mit neuer Hoffnung diesen eher dunklen Monat November erhellt. Er schenke uns die Kraft, die bestehenden und anstehenden Herausforderungen zu meistern. Der Herr Christus stärke unseren Glauben. Amen.

Aktuelle Termine
  • Abendmahlsgottesdienst
    29. November 2020 - 11:00 Uhr

Mehr ansehen

Unser Pastor

Pastor Sergius Schönfeld

Gemeindebrief

Der letzte Brief an die Gemeinde kann hier heruntergeladen werden:

Veranstaltungen

Bitte beachten:

Die Besucher der Gottesdienste werden weiterhin nach den Vorgaben registriert. Hier ist es hilfreich, wenn Ihr Euch telefonisch unter 05361/74299 bis zum Freitagabend auf dem Anrufbeantworter anmeldet.

Aufgrund der aktuellen Corona-Zahlen treffen sich im November keine Gemeindekreise.

Weitere Informationen finden sich auf der Seite „Kalender“.